Sternsinger

Das neue Jahr beginnt mit den Sternsingern. Die Kinder und Jugendlichen weisen dem Jahr die Richtung: Den Menschen den Segen Gottes bringen, Mut machen, Freude ins Haus tragen und unzähligen Kindern in Armut Perspektiven und Zukunft geben.


Sternsinger-Plakat 2018
  

Jedes Jahr nach Weihnachten, zu Beginn des neuen Jahres, sind die Sternsinger in allen fünf Teilgemeinden unserer Kirchengemeinde unterwegs und sammeln für Kinder in Not.

 

 

 

Die jährliche Sternsinger-Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Sternsinger-Aktionsplakat 2018

Segnen, Singen, Sammeln

Was ist Sternsingen?

Die Sternsinger – das sind rund 300.000 Mädchen und Jungen, die sich zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag bei Regen, Schnee und Kälte in königlichen Gewändern auf den Weg machen, Gottes Segen zu den Menschen bringen und Geld für Kinder in Not sammeln.
Die Sternsinger – das ist auch das Hilfswerk hinter der Aktion, das dafür Sorge trägt, dass die den Sternsingern anvertrauten Spenden über fachkundig begleitete Hilfsprojekte bedürftigen Kindern in der Welt zugute kommen. Durch die Vermittlung von Projektpartnerschaften und die Unterstützung von Sponsoren und Spendern stellt es eine nachhaltige Förderung dieser Projekte sicher.
Die Sternsinger – das sind viele tausend Kinder und Erwachsene, die das ganze Jahr über mit ihren Einsatz in die weltkirchliche Arbeit in Deutschland hineinwirken und sich für Frieden und Gerechtigkeit für Kinder in der Welt einsetzen.

Sternsinger sind überall in Deutschland rund um den Jahreswechsel unterwegs

In beinahe allen katholischen Pfarrgemeinden bringen die Sternsinger in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige mit dem Kreidezeichen „C+M+B“ den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Gleichaltrige in aller Welt. Im Januar 2018 ziehen die Mädchen und Jungen bei ihrer Aktion Dreikönigssingen durch die Pfarrgemeinden. „Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ heißt ihr Leitwort, das Beispielland 2018 ist Indien.

Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund eine Milliarde Euro wurden seither gesammelt, mehr als 72.000 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration sowie Nothilfe.

Im Dezember 2015 wurde das „Sternsingen“ in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, erklärt dazu: „Die vielen engagierten Kinder, Jugendlichen und begleitenden Erwachsenen sind ein sichtbares Zeichen für eine aktive und bewegte Kirche in Deutschland, die einen alten Brauch lebendig fortführt in christlicher Nächstenliebe und Solidarität mit benachteiligten Kindern in aller Welt.“

Lebenssituation Gleichaltriger kennenlernen

Träger der bundesweiten Aktion sind das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). In Zusammenarbeit mit Verantwortlichen aus den 27 deutschen Diözesen bereiten die Träger die Aktion mit einem jährlich wechselnden Thema, einem Leitwort, einem Beispielland und einem passenden Aktionsplakat vor. Über Informationen, Spiele und Aktionsvorschläge zu Thema und Land lernen Kinder in Deutschland die Lebenssituation von Gleichaltrigen in den Ländern des Südens kennen und können so die Zusammenhänge in der „Einen Welt“ verstehen. Auf diese Weise erfahren sie, dass der Einsatz für eine gerechte Welt sinnvoll ist und Spaß macht. Die Erlöse aus der Aktion sind allerdings nicht nur für Projekte im jeweiligen Beispielland bestimmt, sondern fließen in Hilfsprogramme für Kinder rund um den Globus.

Jugendverbände, Messdiener und Kinderchöre

In den Pfarrgemeinden engagieren sich zahlreiche unterschiedliche Gruppen als Sternsinger: katholische Kinder- und Jugendverbände, Messdienergruppen und Kinderchöre, aber auch Kindergärten und Schulen sind mit dabei. Neben den in der Mehrzahl zwischen acht und dreizehn Jahre alten Kindern, die als Kaspar, Melchior und Balthasar Anfang Januar von Haus zu Haus ziehen, sind 90.000 Jugendliche und Erwachsene bei der Begleitung der Kinder und in der Vorbereitung aktiv. Durch die Beschäftigung mit dem Beispielland, dem Thema und den Aktionsmaterialien bereiten sie sich auf das Dreikönigssingen vor. Auch die Pflege der Gewänder oder das Basteln neuer Sterne und Kronen sowie das Üben der Sternsingerlieder und Segenssprüche gehören dazu. In manchen Pfarrgemeinden treffen sich die Sternsinger sogar ähnlich wie andere Kinder- und Jugendgruppen regelmäßig während des gesamten Jahres.

Text teilweise von www.sternsinger.de – dort finden Sie weitere, umfassende Informationen.

In jeder unserer fünf Gemeinden besuchen eigene Sternsinger-Gruppen die Haushalte. Insgesamt sammelten die Sternsinger in unserer Kirchengemeinde bei der letzten Aktion zu Beginn des Jahres 2018 rund 21000 Euro, in der ganzen Seelsorgeeinheit über 35000 Euro!

Abschluss Sternsinger-Aktion 2014

Bei "Über uns / Gruppen / die Sternsinger" finden Sie weitere Informationen über unsere Sternsinger-Gruppen und Fotos von der aktuellen/letzten Sternsinger-Aktion.

Sternsinger-Abschlussgottesdienst 2014 in Frickenhausen

Bilder vom Aschlussgottesdienst der Sternsinger-Aktion 2014 in der Klaus-von-Flüe-Kirche in Frickenhausen – es beteiligten sich alle Sternsinger der Seelsorgeeinheit

Fotos: Rudolf Heinz; © Plakat und © Logo: Kindermissionswerk

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok