Donnerstag, 12. Januar 2023: Krippenfahrt nach Oberstadion

Beim weihnachtlichen Mittagessen im Rahmen von "Frickenhausen ab Rente" am 1. Dezember informieren wir Sie über die geplante Krippenfahrt nach Obermarchtal und Oberstadion. Wir haben alle Informationen dazu auf einem Flyer zusammengefasst, den Sie am 1. Dezember im Omni erhalten können. Anmeldemeldelisten legen wir dazu bereit. Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag mit vielen Gästen.

Ihr Omni-Team der Kath. Kirchengemeinde Frickenhausen

Omni

Gemeindehaus Omni in 72636 Frickenhausen, Kolpingstr. 6, bei der kath. Klaus-von-Flüe-Kirche

Räume: Großer Saal, kleiner Saal, Konferenzzimmer; Jugendräume, Frauengruppenraum, Proberaum der Band

Telefon (0 70 22) 4 18 95, nur während Veranstaltungen erreichbar

Buchungsanfragen über das kath. Pfarramt Frickenhausen, siehe "Kontakt"

Das Omni wird vom ehrenamtlich arbeitenden "Omni-Team" bewirtschaftet, eventuelle Einnahmen erhält die Kirchengemeinde. 

Omni Frickenhausen, großer Saal    Omni Frickenhausen, großer Saal
 Großer Saal, Blick zur Bühne    Großer Saal, Blick nach hinten
     
Omni Frickenhausen, Bühne im großen Saal   Der Name "Omni" stammt aus dem lateinischen – "für jeden, für jede, für jede Sache". 

 

Bühne im großen Saal; es spielt der Musikverein Frickenhausen  
     
Omni Frickenhausen, kleiner Saal   Omni Frickenhausen, kleiner Saal
Kleiner Saal, gedeckt für Familienfeier; links die Wand zum Öffnen zum großen Saal  

Das Gemeindehaus Omni hat einen großen Saal, einen kleinen Saal, ein Konferenzzimmer; einen Raum für die Frauen/Bastelgruppe, und Räume für die Jugend, insbesondere die Ministranten, Firmanden, Sternsinger, Jugend-Band...

Der große Saal bietet Platz für etwa 200 Personen, der kleine Saal für etwa 60 Personen. Großer und kleiner Saal können bei Bedarf verbunden werden, mit Blick vom kleinen Saal auf die Bühne im großen Saal. Eine große und moderne Küche mit Theke ist vorhanden. 

Das heutige Omni ist im Lauf der Jahre baulich gewachsen. Ursprünglich wurde 1965 mit der Klaus-von-Flüe-Kirche der kleine Saal gebaut. Später wurde der große Saal angebaut, es folgten die heutige Küche und Theke. Zuletzt wurde 2009 im Obergeschoss ein Raum renoviert und als "Raum für die Jugend" ausgebaut.

 

Panti

Gemeindehaus und Kindergarten Panti in 72663 Großbettlingen, Geigersbühlweg 18,
bei der kath. Heilig-Geist-Kirche (Goethestr. 7)

Räume: Großer Saal, kleiner Saal (teilbar), Konferenzzimmer; Jugendräume im Obergeschoss und unter der Kirche

Telefon (0 70 22) 24 47 41, nur während Veranstaltungen erreichbar

Buchungsanfragen über das kath. Pfarramt Frickenhausen, siehe "Kontakt"

Das Panti wird vom ehrenamtlich arbeitenden "Panti-Team" bewirtschaftet, eventuelle Einnahmen erhält die Kirchengemeinde. 

Telefon Panti-Kindergarten (0 70 22) 4 16 49, während der Kindergarten-Öffnungszeiten erreichbar

  

Das heute im ganzen Nürtinger Raum bekannte Panti in Großbettlingen ist wie das Omni im Lauf der Jahre gewachsen. Der Name "Panti" wurde in Angleichung an das Frickenhäuser "Omni" gewählt: Panti ist griechisch und heißt wie das lateinische Omni "für jeden, für jede, für jede Sache".

Ursprünglich hieß das Haus "Don-Bosco-Heim". Bei der großen Erweiterung mit dem Anbau des großen Saales für etwa 200 Personen und einer großen Küche mit Theke wurde ihm der aktuellere Name "Panti" gegeben.

 Großer Saal, Blick nach hinten zum Eingang    
Panti Großbettlingen, Bühne im großen Saal  

Von Anfang an hatte das Gemeindehaus eine Doppelaufgabe: Es war Gemeindezentrum für den Gemeindeteil Großbettlingen/Raidwangen sowie Kindergarten für Großbettlingen, und es war Stadtranderholungsheim für die Kath. Kirchengemeinde Nürtingen. Bis heute ist diese Doppelfunktion zum Nutzen aller Beteiligten geblieben. In den Sommerferien sind jeweils ca. 120 Kinder insgesamt vier Wochen im Panti. Diese Freizeit der Kirchengemeinde Nürtingen ist dort äußerst begehrt.

 

Bühne im großen Saal – es spielt der Musikverein Großbettlingen
Panti Großbettlingen, großer Saal, Blick nach hinten zur Fensterseite  

Das Don-Bosco-Heim war das erste fertig gestellte Gebäude in der Kirchengemeinde, die damals noch als "Seelsorgestelle Frickenhausen" von Nürtingen aus geführt wurde.  Seine Segnung durch Prälat Baumgartner war am 27. und 28. Juni 1964.

Durch den in mehreren Abschnitten erfolgten Ausbau, zuletzt eine umfassende Renovierung und Erweiterung des Kindergartens, ist das Panti inzwischen ein optimales Gemeindehaus, ein beliebter Kindergarten im Ort, und auch ein begehrtes Stadtranderholungsheim. 

Großer Saal, Blick nach hinten zur Fensterseite    

 Fotos: Martin Heinz, Rudolf Heinz