Rio de Janeiro

In Rio de Janeiro unterstützt unsere Kirchengemeinde mit regelmäßigen gleichbleibenden Zahlungen das Ambulatório da Providência, eine ambulante Krankenstation für mittellose Patienten, die keinen Zugang zum öffentlichen Gesundheitssystem haben, insbesondere für Aids-Gefährdete und bereits an Aids Erkrankte, sowie ein Pflegeheim für Aidskranke, das Casa de Apoio Santo Antônio.

Zum 20-jährigen Bestehen des Ambulatório wurden Gebäude und Einrichtung renoviert. Zur Wiedereröffnung am 8. Dezember 2009 feierte der Erzbischof der Diözese São Sebastião do Rio de Janeiro, Dom Orani João Tempesta, einen Gottesdienst in der Kapelle des Ambulatório. Einer der Weihbischöfe von Rio de Janeiro, Dom Antônio Augusto Duarte, wirkte ebenfalls bei Gottesdienst und Feier mit; unter seiner Obhut stehen Pflegeheim und Ambulatório.

Details über die aktuelle Tätigkeit des Ambulatório finden Sie über den Link zum "Rio-Bericht 2009".

Bei "20 Jahre Ambulatório" finden Sie eine Bildergalerie vom Fest und Gottesdienst zur Wiedereröffnung des Ambulatório im Dezember 2009.

2010 besuchte eine Reisegruppe aus unserer Kirchengemeinde das Ambulatório, bereits zum vierten Mal nach 1999, 2002 und 2007. Einen kurzen Bericht vom Besuch und zahlreiche Fotos finden Sie bei "Südamerikareise 2010", siehe im Menü links (die Fotos beim "1. September").